ABS 48: Ausbaustrecke München–Lindau–Grenze D/A

Baustellenblog

Das Projektteam berichtet regelmäßig über die Baumaßnahmen der 155 Kilometer langen Ausbaustecke nach Lindau.

Autotransformeranlage Buchloe

24.02.2020

Für die Spannungshaltung wird in Buchloe eine Autotransformersation errichtet.

Verkehrsstation Lindau-Reutin

22.02.2020

In einem tangierenden Projekt zur Ausbaustrecke{p}Mit Ausbaustrecke (ABS) werden bereits existierende Eisenbahnstrecken bezeichnet, die durch umfangreiche Baumaßnahmen für höhere Geschwindigkeiten sowie höhere Kapazitäten ertüchtigt werden.{/p} München - Lindau wird in Lindau-Reutin die neue Verkehrsstation mit Bahnsteiganlagen und barrierefreien Zugängen gebaut. Die Gründungsarbeiten für den Hausbahnsteig und den Mittelbahnsteig sind abgeschlossen, so dass nunmehr der Aufbau der Bahnsteige erfolgen kann.

Oberleitungsmasten in der Aeschacher Kurve stehen

21.02.2020

Die Oberleitungsmaste zur elektrifizierung der eingleisigen Aeschacher Kurve (Bahnstrecke 5421) sind gesetzt. Nun folgen die Arbeiten zur Montage des Fahrdrahtes und Bau der Schallschutzwände.

Eisenbahnbrücke Obere Argen in Wangen

19.02.2020

Die Bilder zeigen die Arbeiten für die Herstellung der Pfahlkopfplatten, auf die das Brückenbauwerk am 3. März geschoben wird.

Auf dem Brückenbauwerk selbst wird der Aufbau der Schallschutzwand vorbereitet. Die Schallschutzelemente sind bereits angeliefert.

Aufbau Berührschutz an der Straßenbrücke B 31

17.02.2020

Die Straßenbrücke im Zuge der B 31 über die Bahnstrecke Hergatz - Lindau muss für die Elektrifizierung mit einem Berührschutz{div}Der Berührschutz ist eine Absperrung, meistens in Form einer Plexiglasscheibe oder eines Gitters, die das direkte Berühren der Oberleitung von einer Straßenüberführung aus verhindern soll.{/div} ausgerüstet werden. Hierzu ist im Bereich der Bahngleise die Brückenkappe zu verbreitern.

Schallschutzwand Wangen-Gehrenberg

17.02.2020

Nach der Herstellung der Gründungen für die Schallschutzwand, werden in diesen Tagen die Pfosten für die Aufnahme der Schallschutzelemente gesetzt.

Schallschutzwand Lindau Hoyerbergweg

17.02.2020

Für die beiden Schallschutzwände Hoyerberg mit 85 Meter und 355 Meter Länge (Bahnkilometer 149,245 - 149,330 links der Bahn und km 149,355 - 149,710 links der Bahn) sind die Gründungsarbeiten erfolgt. Derzeit werden die Pfosten für die Aufnahme der Schallschutzelemente eingesetzt und betoniert.

Parallel hierzu werden auch die Oberleitungsmaste für die Elektrifizierung gegründet.

Vorbereitung der Pfeiler- und Widerlagerstandorte für die Argenbrücke in Wangen

13.02.2020

Alle Pfeiler und Widerlager der alten Eisenbahnbrücke über die Obere Argen in Wangen (Allgäu) sind abgebrochen. Auch ist schon der Großteil der Bohrpfähle zur Gründung an den neuen Pfeiler- und Widerlagerstandorten eingebracht. Nun beginnt die Betonage der Auflagerflächen.

Eisenbahnbrücke Obere Argen in Wangen

10.02.2020

Parallel zu den Abbrucharbeiten werden schon die Pfahlgründungen für Pfeiler und Widerlager ausgeführt.

Elektrifizierungsarbeiten Weißensberg - Lindau-Aeschach

07.02.2020

Die Arbeiten zur Elektrifizierung des linken Streckengleises zwischen der Überleitstelle Weißensberg und Lindau-Aeschach laufen seit 15. Januar auf Hochtouren. Mehrere Bautrupps sind gleichzeitig in dem rund 10 Kilometer langen Bauabschnitt unterwegs.

Am 25. April wird auf das andere Streckengleis gewechselt um dann die restlichen Kilometer Gleis mit einem Fahrdraht auszurüsten..

Elektrifizierung Bahnhof Buchloe

06.02.2020

Die Arbeiten zur Elektrifizierung der umfangreichen Gleisanlagen im Bahnhof Buchloe sind auf einem hohen Realisierungsstand.

Schallschutzwand Lindau-Schönau

05.02.2020

Die Gründungsarbeiten für die Schallschutzwand in Lindau-Schönau sind angelaufen.

Gründungsarbeiten Obere Argenbrücke Wangen

05.02.2020

Bau der Schallschutzwand Weißensberg

04.02.2020

Nun gehen auch die Arbeiten für den Aufbau der Schallschutzwand in Weißensberg los. Die Rammrohre für die Gründung der Pfosten sind ausgelegt.

Stand Abbrucharbeiten Obere Argenbrücke Wangen (Allgäu)

04.02.2020

Inzwischen wurdenb eide Widerlager vollständig abgebrochen. Der Pfeilerabbruch bei Achse 30 hat begonnen und als Vorbereitung der Bohrpfahlarbeiten sind Bohrkerne entnommen worden. Die alten Bahnschwellen wurden abgeholt, Bohrpfahlbewehrung angeliefert.

Seiten