ABS 48: Ausbaustrecke München–Lindau–Grenze D/A

Baustellenblog

Das Projektteam berichtet regelmäßig über die Baumaßnahmen der 155 Kilometer langen Ausbaustecke nach Lindau.

Baustellentermin mit StS Klaus Holetschek

24.07.2020

Am Donnerstag besuchten uns Verkehrsstaatssekretär Klaus Holetschek, DB-Konzernbevollmächtiger Klaus-Dieter Josel und Projektleiter Matthias Neumaier auf der Baustelle in Lindau-Schönau. Anlass genug gibt es: Inzwischen steht nicht nur der letzte Mast, auch der letzte Meter Oberleitung wurde bereits gezogen. Damit stehen über 3500 Masten an 155 Kilometern Strecke. Das Projekt befindet sich jetzt auf den letzten Metern der Zielgeraden. Denn an den Oberleitungen fehlen nur noch Justierungsarbeiten bis im September der Probe- und Testbetrieb startet. 

Sobald wir bis Ende des Jahres übrige Restarbeiten erledigt und die letzten Elemente in die Schallschutzwände eingesetzt haben, findet die Inbetriebnahme statt und der reguläre Verkehrs wird auf der Strecke den Betrieb aufnehmen.

Fortschritt an den Schallschutzwänden in Weißensberg, Oberreitnau und Hoyerberg

20.07.2020

In Weißensberg sind die Schallschutzwände schon fast fertig. In Oberreitnau und Hoyerberg sind die Bautrupps der ABS48 noch fleißig am Wände hochziehen.

Die letzten fünf Masten in Wangen

15.07.2020

Am Montag war es nun endlich soweit: die letzten fünf Masten wurden zwischen Wangen und Kißlegg auf den Brücken über die Untere Argen und über die A96 gesetzt. Planerisch waren sie eine echte Herausforderung für das Team, da beide Brückenbauwerke zu schmal waren, um dort Oberleitungsmasten zu befestigen. Das ist auch der Grund, warum der Lückenschluss in Wangen erst jetzt stattgefunden hatte.
Die Planer ließen sich eine clevere Konstruktion einfallen und setzen die Masten auf die Brückenpfeiler. Dazu errichtet sie in den Tagen und Wochen zuvor eine Beton- und Stahlkonstruktion, auf die die Masten montiert werden konnten. Insgesamt misst ein Mast mit der Konstruktion 15 Meter und bringt stolze 5 Tonnen Gewicht auf die Waage!

In Buchloe wird es nun leiser

09.07.2020

Eine weitere Etappe in Richtung Baufinale: In den vergangenen Tagen haben die Bautrupps die Arbeiten in Buchloe beendet und die letzten Alu-Elemente fanden ihren Platz in den Schallschutzwänden in der Augsburger Straße. Somit darf sich die Stadt auf einen leisen Zugverkehr freuen.

Besondere Mastkonstruktion an der Eisenbahnüberführung über die Untere Argen

03.07.2020

Um die Brücke über die Untere Argen zwischen Kißlegg und Hergatz im Zuge der Elektrifizierungsarbeiten nicht umbauen zu müssen, setzt das Projekt eine besondere Lösung ein: Die Oberleitungsmasten werden nicht auf der Brücke neben den Schienen errichtet, sondern mit einer schlauen Konstruktion an die Brückenpfeiler montiert. Ein solcher Stahlmast wiegt zusammen mit den Anbauteilen stolze zwei Tonnen - insgesamt stellen die Bautrupps zwei solcher Masten auf bzw. an der Brücke auf. 

Mitte Juli ist es dann soweit und der letzte Mast auf der Strecke zwischen Geltendorf und Lindau wird errichtet. Damit erreichen die Bautrupps einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Zielgeraden, der Inbetriebnahme der Strecke im Dezember.

Schallschutzwand Hergensweiler

02.07.2020

Die Aufnahmen zeigen den Realisierungsstand der Schallschutzwand in Hergensweiler (Strecke 5362 zwischen Hergatz und Lindau).

Achtung - Einschaltung Oberleitung

01.07.2020

Achtung Hochspannung! Diese Warnung zieht sich vom 1. Juli an auf über 150 Kilometern von Geltendorf bis Lindau durch das Allgäu. Denn die Arbeiten für die Elektrifizierung der Bahnstrecke zwischen München und dem Bodensee (ABS 48) steuern auf das Baufinale zu. Erkennbar wird dies an einem großen Meilenstein: Im Juli schalten die DB Netze bereits abschnittsweise für Test- und Abnahmezwecke den Strom an. 

Elektrifzierungsarbeiten Hermannsberg - Bodolz - Hoyren

29.06.2020

Als letzte große Arbeiten der Streckenelektrifizierung Geltendorf - Lindau läuft derzeit der Fahrleitungsaufbau im rechten Streckengleis zwischen der Überleitstelle Weißensberg und Lindau-Aeschach. Parallel dazu werden auch die Schallschutzwände errichtet und fertiggestellt.

Bahnhofsumbau Lindau-Reutin

24.06.2020

Die Bauarbeiten am neuen Bahnhof Lindau-Reutin, die in einem tangierenden Projekt zur ABS 48 ausgeführt werden, wurden inzwischen auch auf den östlichen Bereich der künftigen Abstellanlage ausgeweitet.

Bahnhof Wangen (Allgäu)

24.06.2020

Bis auf Restarbeiten ist die neue Verkehrsstation Wangen fertiggestellt.

Umbau Bahnübergang Dickenreiserweg in Memmingen

24.06.2020

Der Bahnübergang{p}{span}Als Bahnübergang wird eine höhengleiche Schienenquerung durch eine Straße oder einen Weg bezeichnet. Bahnübergänge sind häufig durch Lichtsignale und / oder Schranken gesichert. ({/span}{a href="http://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/bahnschranke.php5" target="_blank"}Link.{/a}){/p} Dickenreiserweg im Stadtgebiet von Memmingen (km 30,152; Strecke Leutkirch - Memmingen) wird zu einem Geh-/Radweg zurückgebaut.

Überleitstelle Weißensberg

23.06.2020

Derzeit wird das rechte Streckengleis Weißensberg - Lindau elektrifziert. In der Überleitstelle Weißensberg wird in der Fahrtrichtung Lindau auf das linke Streckengleis übergeleitet und der Zugverkehr im eingleisigen Betrieb durchgeführt. Einzelne Zugleistungen müssen deshalb in Schienenersatzverkehr durchgeführt werden.

Stand der Elektrifizierung in Bodolz-Hermannsberg

23.06.2020

Umbau Straßenbrücke Taubenberg

22.06.2020

Für die Aufnahme des Berührschutzes mussen die Straßenbrücken von Schönau und Bodolz nach Taubenberg bei Lindau konstruktiv ergänzt werden.

Oberleitung in Bodolz

19.06.2020

Die Oberleitungsmasten stehen inzwischen auch am zweiten Streckengleis zwischen Weißensberg und Lindau. Es folgt nun die Auslegermontage.

Seiten