ABS 48: Ausbaustrecke München–Lindau–Grenze D/A

Projektbuch zur Ausbaustrecke München - Lindau erschienen

In lediglich drei Jahren Bauzeit wurde das Projekt „Ausbaustrecke München–Lindau“ termingerecht realisiert, das die Elektrifizierung des 155 Kilometer langen Abschnitts Geltendorf–Memmingen–Lindau und die Anhebung der Streckengeschwindigkeit durch Einführung des Neigetechnikbetriebs umfasste. Der elektrische Lückenschluss von europäischer Dimension ermögliche die attraktive Verbindung der beiden Metropolregionen München und Zürich, aber auch eine signifikante Verbesserung des Regionalverkehrs im Allgäu.

Das im Dezember 2021 erschienene Buch "Ausbaustrecke{p}Mit Ausbaustrecke (ABS) werden bereits existierende Eisenbahnstrecken bezeichnet, die durch umfangreiche Baumaßnahmen für höhere Geschwindigkeiten sowie höhere Kapazitäten ertüchtigt werden.{/p} München - Lindau - Grenze D/A; Schneller und besser für Europa" bietet auf 180 Seiten Einblicke in die besonderen Herausforderungen und dokumentiert die Komplexität des Infrastrukturprojekts über die gesamte Projektlaufzeit, von der Idee bis zur Inbetriebnahme.

Herausgeber ist DB Netz AG und es ist im Verlag PMC Media erschienen. hier (externer Link) 

17.12.2021

zurück