ABS 48: Ausbaustrecke München–Lindau–Grenze D/A

München - Zürich: Sechs Mal täglich direkt in 3:30 Stunden

Seit dem 11. April 2022 profitieren Bahnreisende von noch mehr schnelleren Verbindungen zwischen München und Zürich. Alle EuroCity-Züge verbinden die beiden Städte direkt und in 3 Stunden 30 Minuten. Per Fahrplanwechsel im Dezember 2021 konnte die Fahrzeit zwischen München und Zürich bei drei von täglich sechs Verbindungen von 4 Stunden auf 3 Stunden 30 Minuten verkürzt werden. Bei den anderen Verbindungen war zudem ein Umstieg auf den IR13 notwendig. Seit dem 11. April 2022 verkehren nun alle Züge direkt und mit kürzerer Fahrzeit.

Für die Verkürzung der Fahrzeit mussten die Züge des Typs Astoro mit dem Zugbeeinflussungssystem ETCS Baseline 3 ausgerüstet werden. Dieses ermöglicht kürzere Haltezeiten an den Grenzbahnhöfen. Bei der Ausrüstung der Züge war es zu Verzögerungen gekommen. Nun sind genügend Züge mit der neuen Technik ausgerüstet. Das im Dezember 2021 auf den Frühling 2022 angekündigte Angebot kann vollständig umgesetzt werden.

Presseinformation

12.04.2022

zurück