ABS 48: Ausbaustrecke München–Lindau–Grenze D/A

Baustellenblog

Hier finden Sie Eindrücke und Infos von Bayerns längster Baustelle im Jahr 2018

Rammarbeiten Aitrach Schlossbergstraße

05.04.2018
Quelle DB AG; Markus Dlugokinski

Oberleitungsarbeiten in Aitrach Bereich Schlossstraße

05.04.2018

Im Gemeindebereich von Aitrach sind nunmehr auch die Arbeiten zur Gründung der Oberleitungsmasten angelaufen.

Die Rammrohrgründungen erfolgen anwohnerfreundlich während der Tagstunden vom Gleis aus.

Mastgründung Marstetten-Aitrach

04.04.2018

Zwischen Altmannshofen und Tannheim (Württ) sind die Arbeiten zur Gründung und Aufstellung der Oberleitungsmaste angelaufen. Im ehemaligen Ladehof des Haltepunktes Marstetten-Aitrach wurde eine Baustellenfläche für die Anlieferung von Rammrohren eingerichtet. Mit einer gleisfahrbaren Ramme werden die Rohre zur späteren Aufnahme der Oberleitungsmaste in das Erdreich eingebracht.

Eisenbahnviadukt Stetten ist Geschichte

03.04.2018

Am Dienstag 3. April 2018 begann der Abbruch des Eisenbahnviadukts in Stetten (Schwab).

Die Eisenbahnüberführung{p}Eine Eisenbahnüberführung meint die höhenfreie Kreuzung einer Eisenbahnstrecke mit einem anderen Verkehrsweg, welcher unter der Eisenbahnstrecke hindurch führt. {/p} wurde im Zuge des Bahnbaues Buchloe - Memmingen als Überführung über den Auerbach in den Jahren 1872/73 errichtet. Das Bauwerk entstand als massive Gewölbebrücke mit drei gleich breiten Feldern aus Ziegelmauerwerk bzw. Backstein. Im Jahr 1933 wurden die Stirnseiten des Gewölbes mit einem Vorsatzmauerwerk versehen sowie eine Abdichtung aufgebracht. 1989 wurden das Gesims und das Geländer erneuert. Im Jahr 1993 verlegte man den Auerbach in einen Vollrahmen aus Stahlbeton, welcher seitdem im Mittelfeld der bestehenden Eisenbahnüberführung{p}Eine Eisenbahnüberführung meint die höhenfreie Kreuzung einer Eisenbahnstrecke mit einem anderen Verkehrsweg, welcher unter der Eisenbahnstrecke hindurch führt. {/p} unter der ebenfalls im Mittelfeld verlaufenden Staatsstraße 2013 liegt. Weiter wurden die Fußbereiche der Mittelpfeiler mit Betonmanschetten ummantelt und die Gewölbeunterseite des Mittelfeldes mit einem Netzwerk esichert.

Gleiserneuerung Memmingen - Tannheim

01.04.2018

Die Streckensperrung für die Elektrifizierung der Verbindung Geltendorf - Lindau wird seit 25. März auch dafür genutzt, das Streckengleis Memmingen - Buxheim - Tannheim (Württ) zu erneuerun. Im Zuge der Baumaßnahme werden 14.750 m Schienen, 12.056 Schwellen, 13.100 t Schotter ausgetauscht.

Im ersten Arbeitsschritt wird im Fließbandverfahren eine Planumsverbesserung und die Betterungserneuerung durchgeführt.

Gleiserneuerung Stetten - Sontheim

31.03.2018

Der Umbauzug zur Durchführung der Planumsverbesserung im Zuge der Gleiserneuerung Stetten (Schwab) - Sontheim (Schwab) hat am Osterwochenende bereits Sontheim erreicht. Die Materialversorgung erfolgte über den Bahnhof Stetten (Schwab).

Gleisabsenkung Kirchstetten

30.03.2018

Westlich des Bahnhofs Stetten (Schwab) (Strecke Buchloe - Memmingen) muss im Zuge der Elektrifizierung die Gleistrasse unter der Straßenbrücke Kirchstetten - Oberkammlach in Bahnkilometer 25,499 auf einer Länge von 413 Metern um 0,7 Meter tiefer gelegt und eine Tiefenentwässerung der Bahnanlage hergestellt werden. Hierzu werden die bauvorbereitenden Arbeiten parallel zur laufenden Gleiserneuerung zwischen Stetten (Schwab) und Sontheim (Schwab) durchgeführt.

Bahnhof Türkheim (Bay) - Gleisrückbau

29.03.2018

Seit 28. März 2018 laufen die Arbeiten zum Rückbau der Gleisanlagen im westlichen Bahnhofskopf von Türkheim (Bay). In diesem Zusammenhang wurde auch das Stellwerk sowie die beiden Bahnübergänge{p}{span}Als Bahnübergang wird eine höhengleiche Schienenquerung durch eine Straße oder einen Weg bezeichnet. Bahnübergänge sind häufig durch Lichtsignale und / oder Schranken gesichert. ({/span}{a href="http://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/bahnschranke.php5" target="_blank"}Link.{/a}){/p} im Bahnhofsbereich außer Betrieb gesetzt.

Gleiserneuerung Stetten - Sontheim

28.03.2018

"Katharina die Große" arbeitet sich seit dem 27. März mit einer täglichen Arbeitsleistung von rund 800 Metern von Stetten bis Sontheim durch den Gleisuntergrund. Im ersten Arbeitsschritt werden unterhalb des Schotters zur Verbesserung des Planums eine neue Tragschicht von 30 bis 45 Zentimeter Stärke aufgebaut.

Insgesamt hat der zu erneuernde Streckenabschnitt zwischen den Bahnhöfen Stetten (Schwab) und Sontheim (Schwab) eine Länge von 6830 Metern.

Bahndammsanierung Mindelheim

27.03.2018

Auf einer Länge von rund 500 Metern muss der Bahndamm bei Gernstall in Bahnkilometer 20,266 bis 20,755 saniert werden, um die bestehende Langsamfahrstelle von 90 km/h beseitigen zu können. Im genannten Streckenabschnitt ist unter anderem ein Bodenaustausch zwischen zwei und sechs Metern Tiefe erforderlich.

Seit 24. März wurden die Gleisanlagen im zu sanierenden Abschnitt zurückgebaut.

Gleiserneuerung Buchloe - Türkheim (Bay)

27.03.2018
Quelle DB AG, Lindemair

Beginnend in Buchloe werden werden auf 5700 Metern Länge bis Bahnkilometer 6,4 die Gleise erneuert. Die ersten 200 Meter Gleise werden in Buchloe konventionell umgebaut, der anschließende Streckenbereich wird im Fließbahndverfahren mit einem Umbauzug erneuert.

Bahnhof Türkheim (Bay)

26.03.2018

Die vorbereitenden Arbeiten für die Spurplanänderung im Bahnhof Türkheim (Bay) laufen an. Die Großbauteile für die neuen Weichen im Westkopf des Bahnhofs sind bereits angeliefert. In den nächsten Tagen werden die Gleisanlagen zurückgebaut um das Baufeld für die neue Gleisführung frei zu machen.

Spatenstich in Memmingen

23.03.2018

Den Startschuss für das 440 Millionen Euro teure Projekt zum Ausbau und durchgehenden Elektrifizierung der Verbindung München - Lindau gaben in Memmingen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Hans-Peter Böhner als Vertreter des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bauen und Verkehr, Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg und Ronald Pofalla, Infrastrukturvorstand der Deutschen Bahn.

Probepfahl Stetten

07.12.2017

Im Bereich der alten Eisenbahngewölbebrücke bei Bahnkilometer 24,352 wird seitlich der Staatsstraße 2013 ein Probepfahl erstellt, um eine Pfahlprobebelastung für die später zu errichtenden Bohrpfähle durchführen zu können.

Der Probepfahl aus Stahlbeton wird mit 1,30 Meter Durchmesser auf eine Tiefe von rund 15 Metern eingebracht. Die anschließende Probebelastung dient der Verifizierung der angenommenen Bodenkennwerte aus dem Baugrundgutachten. Mit den Ergebnissen lässt sich die Tragfähigkeit der ab 24. März 2018 einzubringenden Bohrpfähle richtig dimensionieren.

Baustelleneinrichtung Stetten

06.12.2017

Im Dezember 2017 werden die Baustraße und Baustelleneinrichtung für die Baustelle zur Erneuerung des Bahndamms und der Gewölbebrücke am Bahnhof Stetten (Schwab) errichtet.

Seiten