ABS 48: Ausbaustrecke München–Lindau–Grenze D/A

Baustellenblog

Das Projektteam berichtet regelmäßig über die Baumaßnahmen der 155 Kilometer langen Ausbaustecke nach Lindau.

Elektrische Kuppelstelle Lindau-Reutin

09.08.2019

Auf dem zweigleisigen Streckenabschnitt von Lindau-Reutin zur Landesgrenze Deutschland / Österreich ist die Errichtung einer Schutzstrecke mit Kuppelstelle auf erforderlich. Die Schutzstrecke dient zur Trennung der Stromnetze DB / ÖBB und sorgt dafür, dass beide Netze unabhängig voneinander betrieben werden können.

Eisenbahnbrücke Bregenzer Straße Lindau-Reutin

09.08.2019

Für die neue Eisenbahnbrücke als Ersatz des Bahnübergangs{p}{span}Als Bahnübergang wird eine höhengleiche Schienenquerung durch eine Straße oder einen Weg bezeichnet. Bahnübergänge sind häufig durch Lichtsignale und / oder Schranken gesichert. ({/span}{a href="http://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/bahnschranke.php5" target="_blank"}Link.{/a}){/p} im Zuge der Bregenzer Straße in Lindau-Reutin wurde die Deckelplatte eingeschoben, so dass nun der Wiederaufbau der Gleisanlagen erfolgen kann.

Schallschutzwand Ziegeleiweg Wangen

08.08.2019

Die beiden Schallschutzwände Ziegeleiweg West (3 Meter Höhe) und Ziegeleiweg Ost (1 Meter) sind derzeit im Aufbau. Auf der bahnabgewandten Seite werden Rankhilfen für die Bepflanzung angebracht.

Bahnsteigneubau Wangen

08.08.2019

Die Bahnsteigkanten für die beiden neuen 170 Meter langen Bahnsteige im Bahnhof Wangen (Allgäu) sind gesetzt. In Kürze können die Belagarbeiten folgen.

Eisenbahnbrücke Lindauer Straße Wangen

08.08.2019

Eisenbahnbrücke Lindauer Straße in Wangen

06.08.2019

Die Arbeiten an der Eisenbahnbrücke über die Lindauer Straße im Stadtbereich von Wangen im Allgäu sind kurz vor dem Abschluss. Als nächster großer Schritt zum Abschluss der Arbeiten wird am19. August 2019 der seitlich erstellte Überbau eingehoben. Hierfür wird in den nächsten Tagen der notwendige Kran aufgebaut.

Im Anschluss erfolgt die Fertigstellung des Oberbaues und der Schallschutzwände bis Ende September 2019.

Bahnübergang Fachkliniken Wangen im Allgäu

06.08.2019

Die Tiefbauarbeiten am Bahnübergang{p}{span}Als Bahnübergang wird eine höhengleiche Schienenquerung durch eine Straße oder einen Weg bezeichnet. Bahnübergänge sind häufig durch Lichtsignale und / oder Schranken gesichert. ({/span}{a href="http://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/bahnschranke.php5" target="_blank"}Link.{/a}){/p} Fachkliniken (Strecke Kißlegg - Hergatz, Bahnkilometer 12,346) im Stadtgebiet von Wangen sind fertiggestellt. Es folgt nun der Aufbau der Bahnübergangssicherungsanlage.

Elektronisches Stellwerk Lindau

05.08.2019

Seit Juni 2018 laufen die Arbeiten am Neubau eines elektronischen Stellwerks in Lindau. Das neue Stellwerk ersetzt sechs mechanische und elektromechanische Stellwerke in den Bahnhöfen Lindau Hauptbahnhof, Lindau-Reutin und in der Abzweigstelle Lindau-Aeschach. Die rund 60 Mio. Euro teure Modernisierungsmaßnahme wird als tangierendes Projekt zur ABS 48 parallel ausgeführt.

Die Arbeiten konzentrieren sich derzeit auf den Bereich Lindau-Reutin mit umfangreichen Spurplanänderungen sowie der Vorbereitung der Stellwerksinbetriebnahme.

Eisenbahnbrücke über die Obere Argen in Wangen

05.08.2019

Für die neue Eisenbahnbrücke in Bahnkilometer 14,407 (Strecke Kißlegg - Hergatz sind die Fundamentarbeiten in Herstellage abgeschlossen.

Die Schalungs-, Bewehrungs-und Betonagearbeiten für die Widerlager und Pfeiler der neuen Brücke in seitlicher Herstellage sind in Ausführung und werden bis Anfang September 2019 abgeschlossen sein.

Ab Ende August 2019 werden die Stahlfachwerkelemente für den Überbau angeliefert.

Gleiserneuerung Lindau-Aeschach

04.08.2019

Im Bereich der Abzweigstelle Lindau-Aeschach wird im September die Abzweigweiche 5 durch eine Weiche größerer Bauform erneuert. Die neue Weiche ermöglicht eine Erhöhung der Geschwindigkeit in der Verbindungskurve Lindau-Aeschach - Lindau-Reutin auf 60 km/h statt heute 50 km/h.

Aufgrund dieses Umbaus muss auch die Trassierung des Verbindungsgleises von der Abzweigweiche bis Höhe des Bahnübergangs{p}{span}Als Bahnübergang wird eine höhengleiche Schienenquerung durch eine Straße oder einen Weg bezeichnet. Bahnübergänge sind häufig durch Lichtsignale und / oder Schranken gesichert. ({/span}{a href="http://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/bahnschranke.php5" target="_blank"}Link.{/a}){/p} Bahnkilometer 0,3 angepasst werden. In diesem Zusammenhang wird derzeit dieser Gleisabschnitt erneuert.

Überleitstelle Weißensberg und ESTW Schlachters in Betrieb

29.07.2019

Am 28. Juli 2019 wurde das elektronische Stellwerk Schlachters und die neue Überleitstelle Weißensberg in Betrieb benommen.

Mit ihren 4 Weichen unterteilt die Überleitstelle Weißensberg in Bahnkilometer 140,070 den rund 20 Kilometer langen zweigleisigen Streckenabschnitt Hergatz - Lindau-Aeschach. Sie erhöht durch die Möglichkeit des Gleiswechsels die betriebliche Flexibilität bei Störungen und Bauarbeiten in dem dicht belasteten Streckenabschnitt. Ein Großteil der Bauarbeiten für die Elektrifizierung kann damit unter Aufrechterhaltung eines eingleisigen Zugverkehrs durchgeführt werden.

Seit 28. Juli 2019 kann zwischen Hergatz und Weißensberg können durch den eingerichteten Gleiswechselbetrieb die beiden Streckengleise in beide Richtungen genutzt werden. Mit der Inbetriebnahme des derzeit im Bau befindlichen elektronischen Stellwerks in Lindau, wird der Gleiswechselbetrieb noch 2019 bis Lindau erweitert.

Das ESTW Schlachters ersetzt die bisherige personalbesetzte Blockstelle Schlachters. Der bisher wärterbediente Bahnübergang{p}{span}Als Bahnübergang wird eine höhengleiche Schienenquerung durch eine Straße oder einen Weg bezeichnet. Bahnübergänge sind häufig durch Lichtsignale und / oder Schranken gesichert. ({/span}{a href="http://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/bahnschranke.php5" target="_blank"}Link.{/a}){/p} in Bahnkilometer 139,145 im Zuge der Kreisstraße LI 2. Weiterhin wird der Abschnitt Hergatz - Weißensberg durch Blocksignale unterteilt.

Endmontage Schallschutzwand Lokabstellanlage Buchloe

17.07.2019

Die Arbeiten an der neuen sechs Meter hohe und 200 Meter langen Schallschutzwand im Bahnhof Buchloe an der Abstellanlage für Lokomotiven und Triebwagen befindet sich in der Endphase. Gegen Ende der Woche werden die Wandelemente einsetzt sein. 

Bau von Torsionsbalken in Buchloe und Igling

15.07.2019

Um Schallschutzwände über bestehende Eisenbahnbrücken hinwegzuführen, ist es erforderlich parallel zum Brückenbauwerk einen Torsionsbalken aufzubauen. Auf diesen Torsionsbalken werden anschließend die Schallschutzelemente montiert.

Die Gründungsarbeiten für Torsionsbalken in Buchloe (Alexander-Moksel-Straße) und Igling (Landsberger Straße sowie Fußwegunterführung km 60,188) wurden in den letzten Tagen ausgeführt. 

Wangen - Umbau Bahnübergang Fachkliniken

09.07.2019
Bahnübergang Fachkliniken in Wangen im Allgäu; Herstellung der Kabelquerung; Aufnahme Dieter Müller

Aufgrund der geplanten Geschwindigkeitsanhebungen ist der Umbau des Bahnübergangs{p}{span}Als Bahnübergang wird eine höhengleiche Schienenquerung durch eine Straße oder einen Weg bezeichnet. Bahnübergänge sind häufig durch Lichtsignale und / oder Schranken gesichert. ({/span}{a href="http://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/bahnschranke.php5" target="_blank"}Link.{/a}){/p} km 12,348 "Fachkliniken" (Strecke Kißlegg - Hergatz) notwendig.

Der Bahnübergang{p}{span}Als Bahnübergang wird eine höhengleiche Schienenquerung durch eine Straße oder einen Weg bezeichnet. Bahnübergänge sind häufig durch Lichtsignale und / oder Schranken gesichert. ({/span}{a href="http://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/bahnschranke.php5" target="_blank"}Link.{/a}){/p} wird nach Abschluss der Baumaßnahmen mit Vollschranken und Gefahrenraumfreimeldeanlage gesichert sein. Um ein sicheres Räumen des BÜ zu gewährleisten werden vorgeschaltete Lichtzeichen errichtet. Es erfolgt eine Erweiterung der Ausplattung im Kreuzungsbereich mit Mittel- und Randplatten. Ein neues Betonschalthaus mit Stellplatz für Servicefahrzeuge wird errichtet.

Erschütterungsschutz durch Einbau besohlter Schwellen

09.07.2019

Aufgrund der vorgefundenen geologischen Bodenverhältnisse im Streckenabschnitt Kißlegg - Wangen sind an vier Stellen zum Schutz vor Erschütterungen der Einbau von besohlten Schwellen vorgesehen:

Unter Berücksichtigung des sensiblen Bereichs der Fachkliniken Wangen wird auf Höhe der Praßbergstraße auf einer Länge von 110 Meter besohlte Betonschwellen eingebaut (Bahnkilometer 11,897 - 12,207).

Seiten