ABS 48: Ausbaustrecke München–Lindau–Grenze D/A

Baustellenblog

Hier finden Sie Eindrücke und Infos von Bayerns längster Baustelle im Jahr 2018

Elektronisches Stellwerk Kißlegg

19.04.2018

Das Fundament für das modular aufgebaute Technikgebäude des elektronischen Stellwerks in Kißlegg ist gesetzt. Die standardiesierten Modulgebäudeteile werden in Kürze angeliefert und mit einem Kran aufgestellt.

Elektrizierungsarbeiten bei Geltendorf

17.04.2018

Bis Geltendorf ist die Strecke von München nach Buchloe schon seit 1968 elektrifiziert. Nun haben die Gründungsarbeiten für die Errichtung der Oberleitungsmasten auf der Anschlussstrecke Richtung Kaufering - Buchloe begonnen.

Der Zugbetrieb wird auf dem nördlichen Streckengleis während der Bauarbeiten aufrecht erhalten. Hierfür wurden bereits 2015 mit Inbetriebnahme des elektronischen Stellwerks in Geltendorf die technischen Einrichtungen für einen Gleiswechselbetrieb zwischen Geltendorf und Kaufering eingerichtet.

Gleisabsenkung Kirchstetten und Gleiserneuerung Stetten - Sontheim

12.04.2018

Die Arbeiten im Rahmen der Absenkung der Gleistrasse um 0,7 Meter unter der Ortsverbindungsstraße Kirchstetten - Oberkammlach sind schon weit fortgeschritten. Derzeit erfolgt das Einbringen der Planumsschutzschicht. Die neuen Schwellen liegen breits zum Einbau bereit.

Im folgenden Streckenabschnitt bis Sontheim (Schwab) sind die neuen Schwellen und Schienen eingebaut. In Kürze wird der neue Schotter eingebracht.

Bauabschnitt Geltendorf - Kaufering

11.04.2018

Auch zwischen Geltendorf und Kaufering wurden die Arbeiten zur Gründung der Oberleitungsmasten aufgenommen. Die Arbeiten konzentrieren sich zunächst auf das südliche Gleis der zweigleisigen Strecke (Streckengleis Kaufering - Geltendorf). Der Zugbetrieb wird auf dem Streckengleis Geltendorf - Kaufering für beide Fahrtrichtungen durchgeführt. Hierfür hatte die DB Netz AG bereits am 23. November 2015 die signaltechnischen Einrichtungen für einen Gleiswechselbetrieb in Betrieb genommen.

Damit lassen sich in den zweigleisigen Streckenabschnitten Totalsperrungen auf ein unumgängliches Maß reduzieren. Hierdurch ist es möglich, einen großen Teil der Trassen für die Fahrplanangebote der Eisenbahn-Verkehrsunternehmen im Fern- und Nahverkehr anzubieten.

Brückenbaustelle Stetten

10.04.2018

Der Abbruch der Gewölbebrücke in Stetten ist abgeschlossen und die Ziegelberge liegen zum Abtransport bereit. Im nächsten Arbeitsschritt werden zur Fundierung der neuen Brücke die Bohrarbeiten für das Einbringen von 244 vermörtelten Rüttelstopfsäulen durchgeführt. Die zur Stabilisierung des Untergrundes notwendigen Rüttelstopfsäulen sind jeweils 9,30 Meter tief und haben einen Durchmesser von 0,60 m.

Gleisabsenkung Kirchstetten

08.04.2018

Für die Gleisabsenkung bei Kirchstetten wurde inzwischen der Oberbau entfernt und mit den Arbeiten des Erdabtrags begonnen.

Mastgründung Aichstetten

07.04.2018

Die Gründungsarbeiten für die Oberleitungsmasten erfolgen im Ortsbereich Aichstetten vom Gleisbereich aus. Hierzu wurde die Rammeinrichtung auf einen Flachwagen verladen..

Fuß-/Radwegunterführung Stetten - Beginn der Arbeiten

05.04.2018

Die Arbeiten für den Spundwandverbauarbeiten für die neue Fuß- und Radwegunterführung Stetten km 24,523 haben begonnen. Zum erschütterungsärmeren Einbringen der Spundwandbohlen wird vorgebohrt. Das Nachbargebäude wird erschütterungstechnisch überwacht.

Rammarbeiten Aitrach Schlossbergstraße

05.04.2018
Quelle DB AG; Markus Dlugokinski

Mastgründung Marstetten-Aitrach

04.04.2018

Zwischen Altmannshofen und Tannheim (Württ) sind die Arbeiten zur Gründung und Aufstellung der Oberleitungsmaste angelaufen. Im ehemaligen Ladehof des Haltepunktes Marstetten-Aitrach wurde eine Baustellenfläche für die Anlieferung von Rammrohren eingerichtet. Mit einer gleisfahrbaren Ramme werden die Rohre zur späteren Aufnahme der Oberleitungsmaste in das Erdreich eingebracht.

Eisenbahnviadukt Stetten ist Geschichte

03.04.2018

Am Dienstag 3. April 2018 begann der Abbruch des Eisenbahnviadukts in Stetten (Schwab).

Die Eisenbahnüberführung{p}Eine Eisenbahnüberführung meint die höhenfreie Kreuzung einer Eisenbahnstrecke mit einem anderen Verkehrsweg, welcher unter der Eisenbahnstrecke hindurch führt. {/p} wurde im Zuge des Bahnbaues Buchloe - Memmingen als Überführung über den Auerbach in den Jahren 1872/73 errichtet. Das Bauwerk entstand als massive Gewölbebrücke mit drei gleich breiten Feldern aus Ziegelmauerwerk bzw. Backstein. Im Jahr 1933 wurden die Stirnseiten des Gewölbes mit einem Vorsatzmauerwerk versehen sowie eine Abdichtung aufgebracht. 1989 wurden das Gesims und das Geländer erneuert. Im Jahr 1993 verlegte man den Auerbach in einen Vollrahmen aus Stahlbeton, welcher seitdem im Mittelfeld der bestehenden Eisenbahnüberführung{p}Eine Eisenbahnüberführung meint die höhenfreie Kreuzung einer Eisenbahnstrecke mit einem anderen Verkehrsweg, welcher unter der Eisenbahnstrecke hindurch führt. {/p} unter der ebenfalls im Mittelfeld verlaufenden Staatsstraße 2013 liegt. Weiter wurden die Fußbereiche der Mittelpfeiler mit Betonmanschetten ummantelt und die Gewölbeunterseite des Mittelfeldes mit einem Netzwerk esichert.

Gleiserneuerung Memmingen - Tannheim

01.04.2018

Die Streckensperrung für die Elektrifizierung der Verbindung Geltendorf - Lindau wird seit 25. März auch dafür genutzt, das Streckengleis Memmingen - Buxheim - Tannheim (Württ) zu erneuerun. Im Zuge der Baumaßnahme werden 14.750 m Schienen, 12.056 Schwellen, 13.100 t Schotter ausgetauscht.

Im ersten Arbeitsschritt wird im Fließbandverfahren eine Planumsverbesserung und die Betterungserneuerung durchgeführt.

Gleiserneuerung Stetten - Sontheim

31.03.2018

Der Umbauzug zur Durchführung der Planumsverbesserung im Zuge der Gleiserneuerung Stetten (Schwab) - Sontheim (Schwab) hat am Osterwochenende bereits Sontheim erreicht. Die Materialversorgung erfolgte über den Bahnhof Stetten (Schwab).

Gleisabsenkung Kirchstetten

30.03.2018

Westlich des Bahnhofs Stetten (Schwab) (Strecke Buchloe - Memmingen) muss im Zuge der Elektrifizierung die Gleistrasse unter der Straßenbrücke Kirchstetten - Oberkammlach in Bahnkilometer 25,499 auf einer Länge von 413 Metern um 0,7 Meter tiefer gelegt und eine Tiefenentwässerung der Bahnanlage hergestellt werden. Hierzu werden die bauvorbereitenden Arbeiten parallel zur laufenden Gleiserneuerung zwischen Stetten (Schwab) und Sontheim (Schwab) durchgeführt.

Bahnhof Türkheim (Bay) - Gleisrückbau

29.03.2018

Seit 28. März 2018 laufen die Arbeiten zum Rückbau der Gleisanlagen im westlichen Bahnhofskopf von Türkheim (Bay). In diesem Zusammenhang wurde auch das Stellwerk sowie die beiden Bahnübergänge{p}{span}Als Bahnübergang wird eine höhengleiche Schienenquerung durch eine Straße oder einen Weg bezeichnet. Bahnübergänge sind häufig durch Lichtsignale und / oder Schranken gesichert. ({/span}{a href="http://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/bahnschranke.php5" target="_blank"}Link.{/a}){/p} im Bahnhofsbereich außer Betrieb gesetzt.

Seiten