ABS 48: Ausbaustrecke München–Lindau–Grenze D/A

Projektstatus

Planfeststellungabschnitt Öffentliche Auslegung{p}Die öffentliche Auslegung ist ein Begriff aus dem Planfeststellungsverfahren. Nachdem der Vorhabenträger die Planfeststellungsunterlagen eingereicht hat, werden diese von der Anhörungsbehörde (in Bayern die jeweilige Bezirksregierung) für die Dauer von vier Wochen öffentlich ausgelegt. Die öffentliche Auslegung gibt den Betroffenen die Möglichkeit, die Pläne einzusehen und Einwendungen zu formulieren.{/p} Erörterung{p}Die Erörterung ist ein Begriff aus dem Planfeststellungsverfahren. Wenn die öffentliche Auslegung der Unterlagen beendet und die Frist zur Geltendmachung von Einwendungen abgelaufen ist, setzt die Anhörungsbehörde (in Bayern die jeweilige Bezirksregierung) in der Regel einen Erörterungstermin an. Die Anhörungsbehörde spricht dann die Einwendungen gemeinsam mit dem Vorhabenträger (bei der ABS 48 ist die die Deutsche Bahn AG) durch. Nach Möglichkeit wird versucht, eine gemeinsame Position zu finden.{/p} {p}{span class="powertipdata1"}{span}{/span}{/span}{span class="powertipdata1"}{span}{/span}{/span}{span class="powertipdata1"}{span}{/span}{/span}{span class="powertipdata1"}{span}{/span}{/span}{/p} Planfest-stellungs-beschluss{p}Als Planfeststellungsbeschluss wird die Erteilung der Baugenehmigung durch die zuständige Behörde bezeichnet. Im Fall der ABS 48 ist dies das Eisenbahn-Bundesamt.{/p} Pläne im Internet einsehbar Bauaus-führung
1 Gelten­dorf –
Kaufe­ring –
Bezirks­grenze Oberbay/Schwaben

01.02.16-01.03.16

31.08.17

01.02.16-01.03.16

im Bau

2 Bezirks­grenze Oberbay/Schwaben – Buchloe

14.09.15-13.10.15

31.08.17

14.09.15-13.10.15

im Bau

3 Buchloe – Türkheim

26.10.15-25.11.15

28.04.17

26.10.15-25.11.15

im Bau

4 Bahnhof Türkheim

02.02.16-01.03.16

22.09.17

02.02.16-01.03.16

im Bau

5 Türkheim – Mindelheim – Stetten

22.07.15-21.08.15

19.01.18

22.07.15-21.08.15

im Bau

5.1 Stetten

24.02.16-23.03.16

31.08.17

24.02.16-23.03.16

im Bau

6 Stetten – Sontheim

19.10.15-18.11.15

24.10.17

19.10.15-18.11.15

im Bau

7 Sontheim – Memmingen

09.11.15-08.12.15

09.01.18

09.11.15-08.12.15

im Bau

8 Memmingen – Landesgrenze Bay/BaWü

11.04.16-10.05.16

08.02.2018

11.04.16-10.05.16

im Bau

9 Landesgrenze Bay/BaWÜ – Aichstetten

09.11.15-09.12.15

14.02.17

09.11.15-09.12.15

im Bau

10 Aichstetten – Leutkirch

15.02.16-14.03.16

31.05.17

15.02.16-14.03.16

im Bau

11 Leutkirch – BAB 96

30.05.16-29.06.16

06.10.17

30.05.16-29.06.16

im Bau

12 BAB 96 – Kißlegg

04.07.16-03.08.16

30.11.2018

04.07.16-03.08.16

Bauvor-bereitung

13 Bahnhof Kißlegg

18.04.16-17.05.16

28.09.17

18.04.16-17.05.16

im Bau

14 Kißlegg – Wangen

1) 30.05.16-    29.06.16  

    und

2) 28.05.18-    27.06.18

1)

2) 

noch offen

 

28.05.18- 27.06.18

Link

14.1 Wangen – Landesgrenze BaWü/Bay

04.07.16-03.08.16

20.09.18

04.07.16-03.08.16

Bauvor-bereitung

15 Landesgrenze BaWü/Bay – Hergatz – Heimholz

21.09.15-20.10.15

15.05.18

21.09.15-20.10.15

Bauvor-bereitung

16 Heimholz – Bodolz

29.03.16-28.04.16

26.09.18

29.03.16-28.04.16

Bauvor-bereitung

17 Bodolz – Aeschacher Kurve

29.03.16-28.04.16

31.08.18

29.03.16 - 28.04.16

Bauvor-bereitung

18 Aeschacher Kurve – Lindau (Reutin)

1) 06.06.16-
    05.07.16

Tektur:

2) 28.11.17- 
    27.12.17

 

13.11.2018

28.11.17 - 27.12.17

Bauvor-bereitung

 

 

Das Eisenbahn-Bundesamt als Genehmigungsbehörde verantwortet die Planfeststellungsverfahren, die regional zuständigen Anhörungsbehörden führen vor Ort die Termine durch. Diese sind die Regierung von Oberbayern, die Regierung von Schwaben und das Regierungspräsidium Tübingen. Die Termine für die Auslegung und Erörterung{p}Die Erörterung ist ein Begriff aus dem Planfeststellungsverfahren. Wenn die öffentliche Auslegung der Unterlagen beendet und die Frist zur Geltendmachung von Einwendungen abgelaufen ist, setzt die Anhörungsbehörde (in Bayern die jeweilige Bezirksregierung) in der Regel einen Erörterungstermin an. Die Anhörungsbehörde spricht dann die Einwendungen gemeinsam mit dem Vorhabenträger (bei der ABS 48 ist die die Deutsche Bahn AG) durch. Nach Möglichkeit wird versucht, eine gemeinsame Position zu finden.{/p} {p}{span class="powertipdata1"}{span}{/span}{/span}{span class="powertipdata1"}{span}{/span}{/span}{span class="powertipdata1"}{span}{/span}{/span}{span class="powertipdata1"}{span}{/span}{/span}{/p} wurden daher von den Anhörungsbehörden festgelegt und sind in der oben stehenden Tabelle dargestellt.